JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Wüstenrot

- Rundwanderwege in Wüstenrot -

In Mitten des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald lässt es sich herrlich Wandern. Die Gemeinde Wüstenrot hat dies zum Anlass genommen, 12 Rundwanderwege auszuschildern. Mit Streckenlängen von 2 bis 12,5 Kilometern findet nahezu jeder die richtige Tour, vom Abendspaziergang bis zur gemütlichen Tageswanderung. Alle Rundwanderwege sind durchgehend mit der entsprechenden Nummer beschildert. Alle Touren gibt es auch im Wanderflyer Wüstenrot.

Tour 1 "Großartige Aussichten", 6.25 km, 146 HM

Bei dieser Wanderung bietet sich Ihnen eine großartige Aussicht ins Brettachtal. Bei geöffnetem Tor der Burg Maienfels kann der Burghof - auf eigene Gefahr - besichtigt werden. Führungen durch die bewohnten Gebäude sind (nach Vereinbarung) möglich. Bitte Hunde auf dem Burggelände anleinen, Fahrräder vor dem Burgtor abstellen.

  • Startpunkt: Wanderparkplatz in Maienfels

Tour 2 "Rund um den See", 2 km, 50 HM

Auf romantischen Wegen führt dieser kurze Spaziergang um den Finsterroter See. Am Wegesrand gibt es viel Flora und Fauna zu entdecken und nach diesem lauschigen Spaziergang kann man am Kiosk (sonn- und feiertags) noch bei einem Getränk verweilen. Der Weg ist nicht für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen
geeignet.

  • Startpunkt: Finsterroter See

Tour 3 "Idylle und Ausblicke", 12.5 km, 412 HM

Die Wanderung führt durch idyllische Landschaften, vorbei an malerischen Weilern und Höfen. In der Nähe des Parkplatzes befindet sich der „Steinknickleturm“ und das Naturfreundehaus Steinknickle mit einer Grillstelle und einem Spielgelände für Kinder. Der schöne Aussichtsturm bietet Ausblicke über das Hohenloher Land - bei guter Fernsicht - bis nach Waldenburg. Der Turm und das bewirtete Naturfreundehaus sind sonntags geöffnet.

  • Startpunkt: Waldparkplatz Neuhütten (Waldesruh)

Tour 4 "Durch die Dörfer", 9 km, 221 HM

Zunächst geht diese Wanderung von Neuhütten über den Hasenhof nach Wüstenrot. Über Dörfle, den Finsterroter See und den Lauxenhof geht es zurück nach Neuhütten. An heissen Sommertagen lohnt sich ein Abstecher zum Wüstenroter Waldfreibad (beim Campingplatz). Die Gaststätte „Waldhorn“ in Finsterrot und der Kiosk am Finsterroter See laden zum Rasten und Verweilen ein.

  • Startpunkt: Waldparkplatz Neuhütten (Waldesruh)

Tour 6 "Panoramastrecke", 3.5 km, 123 HM

Diese Strecke ist für Kinder und Senioren gleichermaßen geeignet. Auf der Panoramastrecke hat man eine wunderschöne Aussicht über ganz Wüstenrot. Der Abstecher zum Silberstollen (etwas abseits der Route) ist jedoch schlechter begehbar. Der Stollen kann nur auf eigene Gefahr besichtigt werden. Wer das wagen will, sollte eine Taschenlampe mitbringen. Einen hausgemachten Kuchen können Sie als süßen Abschluß im Hotel Restaurant Schönblick genießen.

  • Startpunkt: Schwäbische Waldhalle, Jahnstraße 9

Tour 7 "Zu den Baumriesen", 6.5 km, 337 HM

Fast ausschließlich durch den schattigen Wald führt diese Tour, teilweise auf einem Pflanzenlehrpfad, vorbei am Naturdenkmal Wellingtonien. Hier - auf halber Strecke - kann man die riesigen Mammutbäume bestaunen und an der Grillstelle rasten und spielen. Diese Wanderung ist zu jeder Jahreszeit sehr reizvoll und für den Abschluß bietet sich das Gasthaus Hirsch in Stangenbach an.

  • Startpunkt: Parkplatz Ortsmitte Stangenbach

Tour 8 "Museumstour", 5 km, 101 HM

Vorbei am Bausparmuseum und dem Glas- und Heimatmuseum führt diese kinderwagen-geeignete Wanderung. Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten bieten Speis‘ und Trank für jeden Geschmack. Wer die Badehose im Gepäck hat, kann im Sommer einen Sprung ins kühle Nass des Waldfreibades wagen. Die beiden Museen sind von Mai bis September sonn- und feiertags von 14:00 bis 17:00 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

  • Startpunkt: Parkplatz am Totenbrückle, Hauptstraße/Finsterroter Weg

Tour 9 "Natur Pur", 6 km, 163 HM

Diese Wanderung verläuft über Wiesen, Felder, Wälder und zeigt die Wüstenroter Natur pur. Im Winter wie im Sommer ist diese Tour eine sehr schöne, kinderwagen-geeignete Wanderung. Wenn man Glück hat und leise ist bekommt man Rehe oder andere heimische Tiere zu sehen. Es lohnt sich hier Stille walten zu lassen!

  • Startpunkt: Parkplatz beim Friedhof, Haldenweg

Tour 11 "Zum Wassertretbecken", 8.3km, 627 HM

Einen schönen Grill- und Rastplatz auf halber Strecke bietet diese Tour. Da einige Höhenmeter bewältigt werden müssen kann der Wanderer hier verschnaufen und im Wassertretbecken, unterhalb der Grillstelle, die müden Füße kühlen. Der Weg führt fast aus schließlich durch den Wald und ist somit auch im Hochsommer gut zu bewandern.

  • Startpunkt: Sportplatz Neulautern, L1066

Tour 12 "Waldwanderung", 6.2km, 358 HM

Bei dieser Tour kann nach der Wanderung am Start-/Zielpunkt unter den Baumriesen am Wellingtonienplatz gerastet und gegrillt werden. Wer sonntags unterwegs ist, kann im Anschluss noch das Wüstenroter Bausparmuseum besichtigen oder auf der Sonnenterrasse des Waldcafés „Liebendörfer“ gemütlich einkehren.

  • Startpunkt: Wanderparkplatz Wellingtonien, Neulautern Wüstenroter Straße/Waldeck

Tour 13 "Rund ums Lautertal", 10.6 km, 800 HM

Die Wanderung beginnt mit einem steilen Anstieg, aber wenn man den „Roßstaig“ bewältigt hat wird der Wanderer - nach der Kreuzbuche - mit wunderschönen Aussichten aufs Lautertal belohnt. Möglich ist auch ein Abstecher zum ehemaligen Silberstollen (nicht begehbar).

  • Startpunkt: Parkplatz Dentelbach, Spiegelberg-Gieshof

Tour 14 "Auf idyllischen Wegen", 9.8 km, 568 HM

Hier ist Kondition gefragt! Auf idyllischen, schattigen Wegen führt diese Wanderung zum Greuthof und nach Stocksberg. Der Aussichtspunkt Stocksberg bietet dem Wanderer fantastische Aussichten. Weiter geht es durch viel Wald zurück nach Stangenbach. Diese Wanderung eignet sich für Ausflüge im Frühjahr,
Sommer und Herbst, da die Wege im Winter bei viel Schnee schlecht begehbar sind.

  • Startpunkt: Stangenbach