JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Löwenstein

- Rundwanderwege in Löwenstein -

Als Tor zu den Löwensteiner Bergen und im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald liegend bietet Löwenstein zahlreiche bezeichnete Wanderwege an. Durch Wälder, Wiesen, Weinberge und Felder geht es über Höhenrücken und durch Täler an Flüssen und Seen vorbei zu sehenswerten Burgen und Schlössern. Dabei ergeben sich immer wieder herrliche Ausblicke über den Naturpark und das Weinsberger Tal. Alle Wandertouren sind mit schwarzem Buchstaben auf weißem Hintergrund ausgeschildert.

Weitere Informationen zu den Löwensteiner Bergen unter www.löwensteiner-berge.de

Tour A über Lichtenstern, Altenhau und Eichelberg 10 km, 230 HM

Von Ausgangspunkt aus geht es am Freihaus vorbei zum Kelterplatz und weiter Richtung Waldfriedhof. Hier liegt seit 1829 die Seherin von Prevorst begraben. Nach den Ausblicken auf das Weinsberger Tal geht es in den Wald vorbei am Lumpenloch nach Lichtenstern. Das aufgelassene Kloster dient heute einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung. Es folgt ein steiler Aufstieg durch die Weinberge nach Altenhau und von dort weiter vorbei an der Tagungsstätte Löwenstein nach Eichelberg. Der Weg zurück nach Löwenstein führt über Reisach überwiegend wieder durch Weinberge. Ein echtes Highlight zum Abschluss der Wanderung ist der Pfad entlang der Stadtmauer durch liebevoll gepflegte Kleingärten mit überragender Aussicht auf den Breitenauer See und das Weinsberger Tal.

  • Startpunkt: Parkplatz Stutz, Adresse: Stutz, Löwenstein
  • Gehzeit: ca. 2 3/4 Stunden

Tour B zum Wolfertsberg und zurück, 4 km, 120 HM

Immer den Breitenauer See im Blick geht es zunächst über die "Rote Staffel" bergab. Kurz nach dem Rotbrunnen biegt der Weg rechts ab in die Weinberge hinauf zum Wolfertsberg. Ihn erklimmen lohnt sich, dem Wanderer eröffnet sich ein schönes Panorama auf die Stadt Löwenstein, die mit ihrer Stadtmauer hoch über dem Weinsberger Tal thront. Eher entspannt geht es an der "Platte Löwenstein" vorbei zurück nach Löwenstein.

  • Startpunkt: Parkplatz Stutz, Adresse: Stutz, Löwenstein
  • Gehzeit: ca. 1 1/4 Stunden

Tour C zum Breitenauer See, nach Hößlinsülz und Rittelhof, 8.5 km, 155 HM

Zu Beginn der Tour geht es erstmal bergab: Über die Rote Staffel, den Rotbrunnen und endlose Weinberge gelangen Sie zum Breitenauer See. Der Rundweg folgt dem See links herum über den Damm zwischen See und Vorfluter. Richtung Hößlinsülz überquert der Weg die B39. Wie wäre es jetzt mit einer Runde Minigolf? Über den Ortsteil Rittelhof führt der Weg nach Teusserbad und steil nach oben zurück zum Ausgangspunkt.

  • Startpunkt: Parkplatz Stutz, Adresse: Stutz, Löwenstein
  • Gehzeit: ca. 2 1/2 Stunden

Tour D über Rittelhof zum Heilbronner Weg, 5.5 km, 195 HM

Bis ganz hinab ins Tal folgt der Weg zunächst den Roten Staffeln bis Rittelhof, wo auch ein Teil des Württembergischen Weinwanderweges begangen wird. Auf halbem Weg Richtung Hößlinsülz geht es links weg am Eisenberg vorbei hinauf zum Heilbronner Weg. Nach einem kurzen Stück Wandern auf dem Höhenzug geht es hinab nach Teusserbad und wieder hinauf zum Ausgangspunkt.

  • Startpunkt: Parkplatz Stutz, Adresse: Stutz, Löwenstein.
  • Gehzeit: ca. 1 1/2 Stunden

Tour E über Teusserbad und Vorhof zum Bleichsee, 7 km, 167 HM

Die Badstaffel bringt den Wanderer hinuter nach Teusserbad. Auch wenn das Teusserschlösschen nur von außen zu besichtigen ist, lohnt sich der Abstecher dorthin allemal. Durch den Wald geht der Weg über den Bergrücken der Löwensteiner Berge nach Vorhof. Dem Buchbach flußaufwärts folgend erreicht man den Bleichsee. Nach wenigen hundert Meter überquert der Weg die noch junge Sulm bevor es am Hang ansteigend zurück zum Ausgangspunkt zurück geht.

  • Ausgangspunkt: Parkplatz Stutz, Adresse: Stutz, Löwenstein
  • Gehzeit: ca. 2 Stunden

Tour F zum Sandberg und zum Bleichsee, 7 km, 194 HM

Über die Badstaffel gelangt man nach Teusserbad. Von dort aus führt der Weg durch Waldgebiet hinauf zum Sandberg, der nahezu komplett umrundet wird. Der Heilbronner Weg führt den Wanderer zum idyllisch gelegenen Bleichsee und von dort durch das Tal der jungen Sulm zurück nach Löwenstein.

  • Startpunkt: Parkplatz Sutz, Adresse: Stutz, Löwenstein
  • Gehzeit: ca. 2 Stunden

Tour G zum Bleichsee und nach Teusserbad, 5 km, 122 HM

Diese Tour verläuft nahezu auf der gleichen Route wie Tour F, führt aber vom Startpunkt durch das Örtchen Löwenstein hinab zum Tal der jungen Sulm. Von dort steigt der Weg an hinauf zum Bleichsee und folgt dem Heilbronner Weg bis es rechts hinab nach Teusserbad und auf der gegenüberliegenden Hangseite wieder hinauf nach Löwenstein geht.

  • Startpunkt: Parkplatz Stutz, Adresse: Stutz, Löwenstein
  • Gehzeit: ca. 1 1/2 Stunden

Tour H zur Sulmquelle, Mühlmad und Klink Löwenstein, 7 km, 147 HM

Durch das Städtchen Löwenstein gelangt der Wanderer auf den Weg zur Sulmquelle. Durch den Wald geht es hinauf zum Gewann Mühlmad und weiter zur Klinik Löwenstein. Jetzt wechselt die Landschaft fast im Minutentakt. Wälder, Streuobstwiesen, Ausblicke, Täler - alles das bekommt der Wanderer auf dem Weg über die Aussichtsplatte Löwenstein, vorbei an der Hofackerschutzhütte zur Burgruine Löwenstein und hinunter zum Aussichtspunkt.

  • Startpunkt: Parkplatz Stutz, Adresse: Stutz, Löwenstein
  • Gehzeit: ca. 2 Stunden

Tour J nach Altlautern und Hirrweiler, 9.5 km, 282 HM

Der längste Rundwanderweg durch die Löwensteiner Berge führt über den Kelterplatz und den Walfriedhof hinunter nach Lichtenstern. Nach einem steilen Anstieg ist Hirrweiler erreicht und Wiesen geben den Blick auf das Lautertal frei, durch welches der Weg Richtung Altlautern führt. Auf der anderen Seite des Bergrückens geht es hinauf zur Klink Löwenstein und weiter über die Platte Löwenstein, vorbei an der Stadtkirche zurück zum Ausgangspunkt.

  • Startpunkt: Parkplatz Stutz, Adresse: Stutz, Löwenstein
  • Gehzeit: ca. 2 3/4 Stunden

Tour K rund um die Klink Löwenstein, 6 km, 188 HM

Durch das Städtchen von Löwenstein gelangt man zur Platte Löwenstein. Der Weg umrundet einmal die Klink Löwenstein bei Hirrweiler und führt über die Burgruine und die Stadtkirche zurück zum Ausgangspunkt.

  • Startpunkt: Parkplatz Stutz, Adresse: Stutz, Löwenstein
  • Gehzeit: ca. 2 Stunden

Tour L rund um den Stocksberg

Besonders bei gutem Wetter bietet der 539 Meter hohe Stocksberg eine phantastische Sicht über die Löwensteiner Berge. Der Weg verläuft vom Startpunkt auf den Stocksberg, um ihn herum bis zum Steinberg und wieder zurück zum Ausgangspunkt.

  • Startpunkt: Wanderparkplatz Oberer Stocksberg, Adresse: K1615, Löwenstein
  • Gehzeit: ca. 1 1/4 Stunden

Tour M von Hößlinsülz zum Heilbronner Weg, 8 km, 160 HM

Von Hößlinsülz aus führt der Weg durch Weinberge hinauf in den Freutwald. Am Hang entlang schlängelnd geht es durch den Wald weiter zum Heilbronner Weg. Am Eisenberg vorbei geht es wieder bergab, bis im Weinberg zwischen Rittelhof und Hößlinsülz die Bäume den Blick auf den Breitenauer See freigeben. VOn hier aus sind es nur noch wenige Gehminuten zum Ausgangspunkt.

  • Startpunkt: Hößlinsülz, Lindenstraße
  • Gehzeit: 2 1/4 Stunden