JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

WT6 - Per Pedal zur Poesie

Radweg WT6 - "Per Pedal zur Poesie"

Kommen Sie mit auf eine Reise zu bekannten literarischen Persönlichkeiten aus vergangenen, aber nicht vergessenen Zeiten. Dieser "literarische Radweg" führt Sie zu Goethe, Mörike und Kerner. Zwischen Hohenlohe und dem Neckartal verbindet die auf ruhigen Wegen verlaufende Radtour die württembergische Literaturgeschichte.

Langenbeutingen, der Geburtsort von Albrecht Goes, welcher unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg mit dem Fahrrad eine Schwäbische Herzensreise in den Ort seiner Kindheit unternahm, ist das erste Angebot zum Zwischenstopp auf dieser Radtour.

Eduard Mörike, wie Goes Pfarrer und Dichter, hatte ein Jahrhundert zuvor das Pfarramt in Cleversulzbach inne und verklärte diesen Ort in seinem bekannten Gedicht „Der alte Turmhahn“. Mörikes Vorfahren hatten sich in Neuenstadt am Kocher angesiedelt.

Weinsberg, wo Justinus Kerner als Arzt und Dichter seine Spuren hinterlassen hat – bildet den Endpunkt der Ratour nach einer Wegstrecke mit Ausblicken auf Weinberge und weit ins Neckartal. Kerners Wohnhaus, heute Museum und die vor dem Verfall bewahrte Burgruine Weibertreu waren im 19. Jahrhundert Wallfahrtsorte der schwäbischen Romantiker.

Start-/Endpunkt: Bretzfeld / Weinsberg
Tourenlänge: 34,7 km (Bretzfeld-Weinsberg), als Rundtour über den Burgenstraßenradweg ca. 15 km zusätzlich (Weinsberg-Bretzfeld)
Fahrdauer: Tagestour inklusive Besichtigungen
Schwierigkeitsgrad: leicht – mittel
Beschilderung: durchgehend beschildert
Wegcharakteristik: überwiegend asphaltierte Rad- und Feldwege
Besonderheiten: Kultur pur und schöne Landschaft

Im Radtourenplaner Baden-Württemberg finden Sie noch weitere Informationen zu dieser Tour inklusive Tourenkarte und Anreiseinformationen. Weitere Radwege auf den Spuren württemberger Schriftsteller finden Sie auf der Internetseite von Literaturland Baden-Württemberg.