Weinsberg: Weinsberger Tal

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Wandern in Weinsberg
Infobroschüren Camping Wandern Wein

Volltextsuche

Hauptbereich

Rundwanderwege in Weinsberg

Darf es etwas Wein sein? Oder Rosen? Oder ein See? Die Rundwanderwege von Weinsberg ermöglichen Ihnen dies alles. Auf dem Wein- und Rosenrundweg genießen neben den herrlichen Ausblicken den Duft von rund 100 Rosenarten. 

Die Tour "Zwischen Stadtsee und Waldheide" verspricht viel Abwechslung zwischen romantischen Tälern, schaurigen Zeugen des kalten Krieges und interessanten Einblicken aufgelassener Steinbrüche.

Wein- und Rosenrundweg

Duftende Rosen, pralle Trauben, herrliche Ausblicke - das ist der Weinsberger Wein- und Rosenrundweg. Auf der 1.25 bzw. 4.25 Kilometer langen Strecke wartet eine Rosenvielfalt mit rund 100 Wild- und Zuchtsorten. 17 Tafeln erklären wichtige Themen des Weinbaus sowie ökologische Besonderheiten. Dabei wird immer wieder der Bezug zu Weinsberg deutlich, sei es durch Justinus Kerner oder der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau, von der zahlreiche Kreuzungen stammen, wie die Kerner- oder Dornfelderrebe. Fast schon "nebenbei" eröffnet der Rundweg einen 360 Grad Rundumblick auf die Umgebung.

  • Ausgangspunkt: Parkplatz Grasiger Hag
  • Länge: 1.25 km, mit Erweiterung Schemelsberg 4.25 km

WT 1 - Zwischen Stadtsee und Waldheide

Von Streuobstwiesen am Eingang zum Stadtseebachtal geht es in dichte Wälder und weiter über die freie Hochfläche der Waldheide – genießen Sie die bunte Blütenpracht bis in den Juli hinein. Nach einer Rast im Jägerhaus führt Sie die Wanderung über den geologischen Lehrpfad "Keuperweg" durch die Weinberge. Und zum Schluss kommt die Kultur: Sie umrunden den Burgberg – wer mag, macht den kleinen Umweg über die Burgruine Weibertreu und das Burgmuseum und stattet vor der Abreise Justinus Kerner in seinem Wohnhaus einen Besuch ab. Vielleicht folgen Sie einer Gästeführerin im historischen Gewand durch die verwinkelten Gassen der Altstadt zu den geschichtsträchtigen Orten. In Weinsberg erwarten Sie aber auch nette Cafés und Weinstuben zu einem verdienten Abschlusstrunk.

  • Start-/Endpunkt: Bahnhof Weinsberg
  • Tourenlänge: 13,6 km
  • Gehzeit: 3 – 4 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: mittel (ein strammer Anstieg),
  • Beschilderung: grünes Schild "WT 1"
  • Wegecharakteristik: teilweise geteerte, teilweise gut befestigte Waldwege, kurz vor Weinsberg ein recht steiler, schmaler Abstieg (Vorsicht bei starkem Regen)
  • Besonderheiten: sehr sonnige Tour, Rastmöglichkeiten mit Ausblick auf die Waldheide, am Jägerhaus kann die Tour abgekürzt werden (Bus nach Heilbronn)
  • Sehenswürdigkeiten: Weinsberg: Burgruine Weibertreu, Kernerhaus, Altstadt, Stadtseen, Weinsberger Wein- und Rosen-Rundweg; Heilbronn: Waldheide, Heilbronner Keuperweg

Im Wandertourenplaner Baden-Württemberg können Sie diese und weitere Wandertouren ansehen. Die GPX-Daten gibt es hier zum Download.