Ellhofen: Weinsberger Tal

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Wandern
Infobroschüren Camping Wandern Wein

Volltextsuche

Hauptbereich

Spazierwege rund um Ellhofen

Ellhofen zeigt auf wenigen Kilometern Entfernung die ganze Natur des Weinsberger Tals. In nur wenigen Gehminuten erreicht man vom Ortskern herrliche Ausblicke, das imposante Autobahnkreuz Weinsberg, die Weinberge, tiefe Wälder oder idyllische Streuobstwiesen. Drei Spazierwege laden auf 6 bzw. 3,5 Kilometern zu einer 1-2 stündigen Erholungspause vom Alltag ein. Dabei spielt die Jahreszeit keine Rolle. Die Wege sind überwiegend gut ausgebaut und haben an allen Tagen im Jahr ihren Reiz.

Die Wanderwege sind noch nicht beschildert, daher empfehlen wir Ihnen, die Beschreibungen auszudrucken und mitzunehmen, oder auf ihrem Mobilgerät abrufbereit zu halten.

Tour 1 Wiesental - Grantschen - Autobahn

Sie starten am Rathaus. Dort finden Sie Karten und Prospekte. Gehen Sie entlang der Hauptstraße, vorbei an der Gemeindehalle bis zur Kreuzung. Überqueren Sie an der Ampelanlage die B 39 und gehen gerade aus die Grantschener Straße hinunter. Vor der Unterführung biegen Sie rechts in den Radweg. Er führt Sie über einen Steg. Dort fließt der Ellbach in die Sulm. Sie gehen weiter bis zur Unterführung.

Hier biegen Sie links in Richtung Grantschen ab.

An der nächsten Weggabelung wählen Sie rechts den unteren Weg. Sie spazieren durch die Obstbaumallee, bis Sie auf der linken Seite auf einem Wiesenweg nach Grantschen, abbiegen. Er führt direkt auf ein rosa verputztes Haus zu. Danach geht es rechts hinter den Häusern vorbei auf einem naturbelassenen Weg. Am Ende dieses Wegs geht es rechts weiter. Danach biegen Sie links ab, an der Rampe der Firma Großecker und Pyttel vorbei, immer gerade aus. Nach dem Sie die Hauptstraße  überquert haben, gelangen Sie in die Winzerstraße. Es geht weiter geradeaus durch die Unterführung. Nach der Steigung am Beginn der Weinberge links abbiegen. Sie bleiben auf diesem Weg. Auf der linken Seite haben Sie einen herrlichen Ausblick auf Ellhofen. Gerade aus fällt ihr Blick auf die Burgruine Weibertreu. Es geht immer weiter durch den Hohlweg, entlang der Weinberge und Obststreuwiesen. An der nächsten Abbiegung gehen Sie nach rechts und dann über die Autobahnbrücke. Sie wandern rechts entlang der Autobahn. Der Weg führt Sie weiter über die Sulmbrücke. Nach dem Wanderparkplatz biegen Sie links ab. Es geht am Hundesportplatz vorbei. An der nächsten Weggabelung halten Sie sich links und wandern Sie durch das schöne Sulmtal. Der nächste Abzweig rechts, führt Sie ins Wohngebiet. An der Einmündung müssen Sie links weiter. Danach überqueren Sie die Bahnhofstraße und gehen nach links weiter. Dann geht es rechts durch die Unterführung bis zur Einmündung in die Austraße auf der linken Straßenseite. Am Ende der Austraße geht es rechts in die Grantschener Straße, vorbei an der „güldenen Krone“. Bei der Ampelanlage gehen Sie über die B 39 weiter entlang der Hauptstraße. So  gelangen Sie wieder zum Ausgangspunkt dem Rathaus.  

  • Startpunkt: Rathaus, Ellhofen
  • Stadtbahnhaltestelle: Ellhofen Bahnhof
  • Bushaltestelle: Ellhofen Rathaus
  • Tourenlänge: 6,2 km
  • Gehzeit: 1,5 - 2 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Wegecharakteristik: überwiegend Asphalt
  • Beschilderung: keine, bitte nutzen Sie die Beschreibung

 

Beschreibung der Wanderung zum Download

Tour 2 Wohngebiet - Bergklingenwald

Sie starten am Rathaus. Überqueren Sie die Hauptstraße am Zebrastreifen und halten sich links. Zwischen der  Metzgerei Hohl und der Bäckerei Trunk gelangen Sie auf den Peccioli-Platz. Er wurde anlässlich der Partnerschaft zwischen Ellhofen und der Stadt Peccioli in der Toscana benannt.

Gehen Sie geradeaus den Fußweg hoch. Oben müssen Sie links und dann die nächste rechts abbiegen. Überqueren Sie die Südstraße und gehen immer geradeaus weiter bis zum Spielplatz. Hier geht es links und die nächste rechts, weiter über die Hüttbergstraße auf dem Fußweg, links vorbei am Friedhof.

Danach halten Sie sich links in Richtung „neues Wohngebiet“. Vor den Häusern biegen Sie nach rechts und folgen dem geschotterten Weg um die Häuser herum. So gelangen Sie auf die Raiffeisenstraße.

Hier müssen Sie nach rechts und gleich wieder links abbiegen in den asphaltierten Weg. Gehen Sie bis zur Weggabelung und biegen Sie rechts ab. Wandern Sie zwischen Getreidefeldern und Obstwiesen bis Sie zur Querspange gelangen. Diese müssen Sie überqueren. (Vorsicht reger Autoverkehr!!!) An der nächsten Kreuzung gehen Sie rechts hoch, parallel zur Querspange, vorbei an Kirschbaumplantaschen immer geradeaus weiter über den Schotterweg. Vorbei an Weinbergen und Freizeitgrundstücken. Dieser Weg führt zum Bergklingen-Wald. Am Waldrand wenden Sie sich nach links, vorbei an einer Pferdekoppel, rechts fließt manchmal ein kleiner Bach. Wenn Sie wieder an einen asphaltierten Weg gelangen, geht es rechts zu den Böckinger Seen, die sich auf Ellhofener Gemarkung befinden. Geradeaus erblicken Sie die Pappeln auf dem Ketzersberg, die im Gemeindelogo verewigt sind.

Sie gehen an dieser Kreuzung geradeaus weiter über den Schotterweg, vorbei an Schrebergärten und Getreidefeldern. Auf der rechten Seite ist der Nachbarort Lehrensteinsfeld. Hier gibt es verschiedene Lokale bzw. Besenwirtschaften, die einen Besuch wert sind. An der Weggabelung geht es rechts über die Brücke des Kaltenbrunnenbachs. Vor Ihnen befindet sich die Kirche. Halten Sie sich links und überqueren die Landesstraße. Der Weg führt Sie an den drei Briefkästen vorbei zu den Aussiedlerhöfen. Hier geht es links, auf dem asphaltierten Weg, zwischen den Höfen, entlang dem Ellbach. Am Ende des Weges führt der Weg rechts über die Brücke ein Stück den Berg hoch. An der zweiten Abbiegung gehen Sie links, zwischen Obstwiesen und Weinbergen hindurch. Genießen Sie die herrliche Aussicht auf die Burg Weibertreu und ins Tal. Auf dem Weg befindet sich rechts eine Bank. Gegenüber fällt Ihr Blick auf das gemeinsame Feuerwehrhaus von Ellhofen und Lehrensteinsfeld. Am Ende des landwirtschaftlichen Wegs biegen Sie links in die Eulenbergstraße. Nun geht es bergab, auf der rechten Seite sehen Sie den Spatzenhof, das älteste Gebäude Ellhofens von 1561. So gelangen Sie wieder zum Ausgangspunkt der Wanderung, dem Rathaus.  

  • Startpunkt: Rathaus, Ellhofen
  • Stadtbahnhaltestelle: Ellhofen Bahnhof
  • Bushaltestelle: Ellhofen Rathaus
  • Tourenlänge: 6 km
  • Gehzeit: 1,5 - 2 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Wegecharakteristik: überwiegend Asphalt
  • Beschilderung: keine, bitte nutzen Sie die Beschreibung

 

Beschreibung der Wanderung zum Download

Tour 3 Ketzersberg

Sie starten am Rathaus. Daneben sehen Sie die ev. Kirche. Diese können Sie besichtigen. Sie ist tagsüber geöffnet, falls nicht, setzen Sie sich mit dem Rathaus telefonisch in Verbindung Tel. 07134/10060. Auf dem Vorplatz der Kirche befindet sich ein Kunstwerk „der Torso von Ikarus“. Weiter geht es vorbei an der Volksbank. Davor ist der Brunnen mit der Wasserschauerin.  

Gehen Sie immer weiter, vorbei am blauen Allianzgebäude. Nach ca. 100 m sehen Sie auf der linken Seite das älteste Gebäude von Ellhofen, den Spatzenhof von 1561. Es steht unter Denkmalschutz und ist bewohnt.

2015 wurde die Renovierung abgeschlossen.

Es geht immer weiter den Berg hinauf. Beim Haus Nr. 50 biegen Sie rechts in den landwirtschaftlichen Weg unterhalb der Weinberge. Auf diesem Weg haben Sie eine herrliche Aussicht auf Ellhofen, Lehrensteinsfeld und Weinsberg sowie die Burg Weibertreu. 

An der Weggabelung wandern Sie den oberen Weg weiter. Am Ende dieses Wegs gehen Sie links hoch Richtung Ketzersberg. Oben angekommen wählen Sie wieder den linken Weg und gelangen an die Sängerhütte des Liederkranzes Ellhofen. Weiter führt der Weg Sie am Ende der Pappeln rechts zum Sportplatz des TSV Ellhofen. Genießen Sie auf diesem Weg die schöne Aussicht ins Tal. Gehen Sie durch das Sportplatzgelände, links befindet sich ein schöner Biergarten. Weiter, vorbei am Wasserreservoir, biegen Sie links in die Eulenbergstraße. Hier geht es gerade aus, den Berg hinunter.

Zwischen Gebäude 57 und 59 biegen sie rechts in den landwirtschaftlichen Weg, der ein kurzes Stück asphaltiert ist und dann in einen Naturweg übergeht. Sobald sie wieder auf einen asphaltierten Weg kommen biegen Sie links ab. Auf diesem Weg gelangen Sie auf die Kirchstraße. Vor dem Friedhof  geht es rechts um den Friedhof herum. Sie erreichen den Kindergarten in der Neuenstädter Straße. Gehen Sie die Treppe in den Schulhof hinunter, vorbei an der Gemeindehalle zum Ausgangspunkt der Wanderung – dem Rathaus.  

  • Startpunkt: Rathaus, Ellhofen
  • Stadtbahnhaltestelle: Ellhofen Bahnhof
  • Bushaltestelle: Ellhofen Rathaus
  • Tourenlänge: 3,5 km
  • Gehzeit: 1 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Wegecharakteristik: Asphalt und Schotter
  • Beschilderung: keine, bitte nutzen Sie die Beschreibung

 

Beschreibung der Wanderung zum Download