Naturparkteller: Weinsberger Tal

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Naturparkteller
Infobroschüren Camping Wandern Wein

Volltextsuche

Hauptbereich

Naturparkteller

Die Region schmecken und genießen. Das ist das Ziel des Na­turparktellers, einer Kooperation zwischen Naturpark Schwä­bisch-Fränkischer Wald und 60 Gastronomen. Zu einem Preis von 14 Euro erhält der Gast ein Hauptgericht und ein Viertele Wein. Die Hauptzutaten sind dabei aus regionaler Erzeugung, so dass die Gerichte auch saisonal wechseln. Im Frühjahr er­warten Sie Spargel und junge Salate, im Sommer leichte Nudelgerichte und im Herbst werden Ihnen mit Wild und Pilzen die Köstlichkeiten aus dem Wald aufgetischt. Im Winter gibt es deftigen Rostbraten oder Käsespätzle. Die Vielfalt der Gerichte ist dabei genauso vielfältig wie die Gastronomen selbst. Zahl­reiche Direktvermarkter ermöglichen täglich frische Produkte aus heimischen Streuobstwiesen, Feldern, Äckern und Wäl­dern. Ein Vertreter regionaler Besonderheiten sind beispiels­weise die Weideochsen vom Limpurger Rind, die seit 2013 in der Liste geschützter Ursprungsbezeichnungen der EU stehen.

Im Weinsberger Tal bieten unter anderem der Gasthof Lamm, der Landgasthof Roger und das Seerestaurant Der Grieche in Löwenstein, die Gaststätte Seequelle in Obersulm, der Gasthof Siller in Vorderbüchelberg und das Hotel Restaurant Schönblick in Wüstenrot den Naturparkteller an.